Rezeptfreie Potenzmittel – Die wirkungsvolle Alternative zu Viagra

Viagra Alternative

Rezeptfreie Potenzmittel – Natürliche Alternativen zu Viagra und co.

Was hilft eigentlich gegen Impotenz? Richtig – ein passendes Potenzmittel. Sie sollten vor Ihrem Kauf allerdings auf einige wichtige Faktoren achten, damit Sie wieder wie so richtig loslegen können. Viele Männer leiden unter erektiler Dysfunktion. Die Ursachen hierfür können sehr unterschiedlich und bei jedem anders sein. Die Häufigsten Ursachen, welche Impotenz bzw. erektile Dysfunktion hervorrufen sind Stress, ungesunde Ernährung und das Alter.

Im Internet findet man recht schnell vermeintlich seriöse Internetapotheken, in denen die blaue Wunderpille Viagra, neben anderen Potenzmittel angepriesen wird. Doch leider handelt es sich hier um illegal importierte Plagiate, welche in irgendwelchen Hinterhöfen in Fernost hergestellt werden. Sie machen sich nicht nur mit dem Kauf von gefälschten Potenzmittel strafbar, sondern setzen auch Ihre Gesundheit aufs Spiel, denn die angeblich rezeptfreien Potenzmittel wurden in keinster Weise klinischen bzw. medizinischen Test unterzogen. Im besten Fall haben die Tabletten die gleiche Wirkung wie ein Traubenzucker-Bonbon, im schlimmsten Fall enthalten Sie gefährliche Substanzen und Chemikalien, welche Ihre Gesundheit gefährden und sogar zum Tode führen können. Vigara ist und bleibt verschreibungspflichtig und kann nicht rezeptfrei bestellt werden. Wer Ihnen das weismachen will ist ein Betrüger!

Gibt es eine Alternative zu Viagra?

Ja! Es gibt die unterschiedlichsten Potenzmittel, welche auf natürlicher Basis hergestellt werden. Diese können legal und rezeptfrei bestellt werden. Rezeptfreie Potenzmittel können bequem und diskret über das Internet bezogen werden, Sie gehen kein gesundheitliches Risiko ein und machen sich nicht strafbar. Natürliche Potenzmittel zählen zur Kette der Nahrungsergänzungsmittel und sind frei von Chemikalien – dennoch hoch-wirkungsvoll und mindestens genauso gut wie Viagra, wenn nicht sogar besser. Des Weiteren sind rezeptfreie, natürliche Potenzmittel um ein Vielfaches günstiger wie beispielsweise Viagra. Sie zahlen oft nur 1/3 von dem was Viagra kostet.

Rezeptfreie und günstige Alternative hier erwerben.

Probleme mit vorzeitiger Ejakulation Sie wissen sollten

vorzeitige_ejakulation

Millionen von amerikanischen Männern dabei insbesondere an das peinliche Problem der Unmöglichkeit der Leistungserbringung sexuell, Finding Themselves Höhepunkt früh.

Vorzeitige Ejakulation in vielen Formen zu essen, mit Peaking Manche Männer finden sich nach der Raum so wenig wie dreißig Sekunden, während sie nicht verkraften können ua bei der Suche nach sexueller Aktivität, solange ihre Wünsche Partner. Manchmal ist dies ein biologisches Problem und lässt sich einfach mit einfachen Schritten gelöst werden, In anderen Fällen kann es ein Anliegen sein Psychological weitere besonderer Aufmerksamkeit bedürfen. Einige einfache Schritte können jedoch zur Verhütung ergriffen werden das Problem. So viel, wie einer von drei Männern Fragen wurden mit vorzeitiger Ejakulation, und während Viele finden, dass das Problem verschwindet mit der Zeit, andere können nicht selbst ihre Sustain Wunsch, sexuelle Leistung zu bringen. Es gibt zwei Grundtypen der Zustand, und das lebenslange Called Acquire.

Lebenslanges vorzeitige Ejakulation ist die anhaltende Unvermögen, die Erwartungen Personal, ist diese Verbindung durch die Frustration, die auftritt, während sexueller Aktivität und möglicherweise auch durch die seltene Vorkommen des Geschlechts auf die negative Konnotation.

Erworben vorzeitige Ejakulation, auf der anderen Seite, ist entweder ein temporäres Problem oder einzige, die bestehen bleiben oder mit Partnern Un bestimmten Bedingungen. Biologische Faktoren sind ein wesentlicher Grund für den Zustand. Männer, die nicht Geschlechtsverkehr hatte über einen langen Zeitraum wird natürlich dazu führen, dass Have Hormone das sexuelle Verlangen und Erregung müssen auf Überlast arbeiten. Dies ist ein natürlicher Zustand, der Körper, der nicht funktioniert oft Sex Erfahrung wird die Sitzung so kurz wie möglich biologisch zu einem erfolgreichen Ergebnis sicher zu machen – Das ist der Höhepunkt sich.

Ebenso, erektile Dysfunktion als Ganzes Ursache vorzeitiger Ejakulation Hund, wenn Schwierigkeiten bei der Erzielung einer Höhe von Erregung macht den Körper “denken” es muss schnell erledigen die Handlung. Abnormal Schilddrüsenhormon Bedingungen gehalten werden, können oder Erfahrungen zu machen rasche Jeder standardmäßig. Einfache Can Be Taken Medikamente, um den Blutfluss zu den Genitalien, wodurch weniger sexuelle Stimulation reduzieren, aber eine längere Periode des Geschlechtsverkehrs. Auf der Grundlage für die psychologischen Bedingungen, kann es schwieriger als Einnahme von Tabletten, um das Problem zu überwinden. Anxiety Probleme, Stress oder Beziehungsaspekte Can finden ihren Weg ins Schlafzimmer, um Unfulfilled Causing Geschlechtsverkehr werden. Darüber hinaus qualifizierten früheren sexuellen Erfahrungen, kann wie die, die Früherkennung zu vermeiden Höhepunkt, ein Teil im späteren Leben Interaktionen spielen.

Paare, die schwanger Complication bekommen die zusätzliche Belastung, da der Schwangerschaft vorzeitige Ejakulation ist fast unmöglich. Aus psychologischen Fragen, ist es empfehlenswert, eine Pause von der sexuellen Aktivität gehen und die Komplikationen mit einem Arzt oder Therapeuten. Medikamente können weniger wirksam sein, da der Körper das Funktionieren Mai nicht in Frage gestellt werden.

Cialis – kurz erklärt

cialis

Cialis mit seinem Wirkstoff Tadalafil wird zur Behandlung der erektilen Dysfunktion (Impotenz) eingesetzt.
Tadalafil wirkt ähnlich wie Sildenafil (zur Behandlung des Lungenhochdrucks Pulmonale Arterielle Hypertonie, PAH) und Vardenafil, indem es das Enzym Phosphodiesterase-5 (PDE-5) hemmt. Das Enzym PDE-5 ist dafür verantwortlich, dass eine Erektion wieder abgebaut wird, damit durch eine Dauererektion nicht das Gewebe des Schwellkörpers durch Mangeldurchblutung abstirbt. Durch die Hemmung von PDE-5 kommt es daher bei einer sexuellen Stimulation leichter zu Erektionen, die auch länger anhalten. Diese so genannten PDE-5-Hemmer können aber keine sexuelle Stimulation ersetzen. Erektionen beeinflussen nicht die Wirkdauer von PDE-5-Hemmern. Während dieser Zeit kann es je nach Konstitution des Mannes zu mehreren Erektionen und auch Ejakulationen kommen. Tadalafil hat mit 17,5 Stunden eine deutlich größere Halbwertszeit als Sildenafil und Vardenafil. Während die Wirkung bei Sildenafil 4 bis 6 Stunden und Vardenafil 8 bis 12 Stunden anhält, kann sie bei Tadalafil bis zu 36 Stunden betragen. Die Wirkung setzt für gewöhnlich nach einer Stunde ein, es kann aber auch bis zu sechs Stunden dauern, bis ein Effekt spürbar ist. Eine weitere Einnahme sollte erst nach vollständigem Abklingen der Wirkung erfolgen, da es sonst zu einer Anreicherung im Körper und damit zu unerwünschten und zum Teil gefährlichen Nebenwirkungen kommen kann.
Mögliche Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Schwindel, Muskelschmerzen, Überreizbarkeit des Magens, Verstopfung der Nase Hautrötung mit Hitzegefühl, Rückenschmerzen, Augenentzündungen.

Viagra – kurz erklärt

viagra

Viagra mit seinem Wirkstoff Sildenafil wird zur Behandlung der erektilen Dysfunktion (Impotenz) eingesetzt. Sildenafil ist ein PDE-5-Hemmer. Es blockiert das Enzym Phosphodiesterase 5. Dadurch bleibt mehr cGMP im Umlauf, die Muskelentspannung verstärkt sich und die Erektion wird verbessert.
Auf Grund dieses Mechanismus wirkt der Viagra Wirkstoff Sildenafil nur bei sexuell erregten Männern. Es hat keine luststeigerende Wirkung und kann deshalb keine Erektion erzwingen.
Viagra ist eine Möglichkeit Abhilfe gegen erektile Dysfunktion zu schaffen. Der Effekt tritt nur ein, wenn eine zufriedenstellende sexuelle Stimulation vorhanden ist.
Mögliche Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Hautrötung mit Hitzgefühl, Sehstörungen, Überreizbarkeit des Magens.

Levitra – kurz erklärt

levitra

Levitra mit seinem Wirkstoff Vardenafil wird zur Behandlung der erektilen Dysfunktion (Impotenz) eingesetzt.
Die Erektion wird durch ein Gleichgewicht zwischen zwei körpereigenen Substanzen gesteuert. Die erste Substanz, zyklisches Guanosinmonophosphat (cGMP, ein ubiquitär im Körper vorkommender Second Messenger), führt die Erektion herbei: Die glatte Muskulatur im Schwellkörper des Penis entspannt sich, so dass Blut in den Schwellkörper einfließen kann, was zur Erektion führt. Die zweite Substanz (Phosphodiesterase-Typ 5 (PDE-5) genannt) lässt die Erektion abklingen, indem die erste Substanz abgebaut wird.
Wenn dieses Gleichgewicht gestört ist, bleibt die Erektion aus oder lässt vorzeitig nach. Vardenafil hemmt PDE-5, so dass die Konzentration des zyklischen Guanosinmonophosphats (cGMP) ansteigt. Dies führt zu einer Erektion, die ausreichend lange anhält, um die sexuelle Aktivität zufriedenstellend durchzuführen. Eine Erektion erfolgt nur dann, wenn der Mann sexuell erregt wird, da nur dann die erste Substanz, cGMP, in den Zellen der Schwellkörpermuskulatur aktiviert wird.
Die Wirkung von Vardenafil hält bis zu 12 Stunden an. Die Tablette kann mit und ohne Nahrung eingenommen werden, der Genuss von Alkohol beeinträchtigt die pharmakokinetischen Eigenschaften von Vardenafil nicht.
Mögliche Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Schwindel, Überreizbarkeit des Magens,  Verstopfung der Nase, Hautrötung mit Hitzegefühl, Sehstörung, Überempfindlichkeit der Haut gegen Sonneneinstrahlung, Bluthochdruck.

Potenzmittel bestellen

Potenzmittel bestellen

Wenn Sie an erektiler Dysfunktion leiden dann können Ihnen Potenzmittel helfen, wieder zu einer starken Erektion zu gelangen. Dabei sollte man aber nicht immer gleich rezeptpflichtige Potenzmitteln bestellen, da diese zwar meist sehr stark wirken, aber auch beträchtliche Nebenwirkungen hervorrufen können. Wir empfehlen in jedem Fall zuvor ein rezeptfreies Potenzmittel zu bestellen, das in vielen Fällen tatsächlich hilft. Somit ersparen Sie sich das Risiko, welches durch die Vielzahl an Nebenwirkungen der rezeptpflichtigen Potenzmittel gegeben ist.
Rezeptpflichtige Potenzmittel sind Medikamente mit allen Vor- und Nachteilen, vergessen Sie das nicht!
Rezeptfreie Potenzmittel, die meist als natürliche oder pflanzliche Potenzmittel vermarktet werden, enthalten keinerlei verschreibungspflichtige Inhaltsstoffe und können somit von jedem bestellt werden. Allerdings ist auch hier Vorsicht geboten, da nicht alle so wirken wie es von den Verkäufern propagiert wird. Aber keine Sorge, auf dieser Seite zeigen wir Ihnen welche rezeptfreien Potenzmittel am besten wirken und Ihnen womöglich anstelle eines rezeptpflichtigen Produkts helfen können.

Vorsicht beim Bestellen rezeptpflichtiger Potenzmittel!

Auf manchen dubiosen Seiten wird die Möglichkeit geboten in der EU eigentlich rezeptpflichtige Potenzmittel wie Viagra oder Cialis rezeptfrei zu bestellen. Wenn Sie solch ein Angebot wahrnehmen und auf solch einer Seite bestellen, dann sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass sich nicht nur der Verkäufer strafbar macht, sondern auch Sie als Kunde. Wenn, dann bestellen Sie solche Potenzmittel auf den Seiten von echten Apotheken die ein Rezept verlangen; so sind Sie auf der sicheren Seite.

Penislänge des Mannes und die Frage: “Ist mein Penis zu klein?”

Eines vorweg: Stell’ Dir einmal bitte 30cm Penislänge vor. 30cm!? Damit man es sich einfacher vor Augen halten kann, nimm eine Wickelhülse (die Dinger von Küchenrolle) und stülpe sie Dir über Dein bestes Stück! Dann hast Du einmal Vorstellung davon, was 30cm Länge im Endeffekt bedeuten. Dann hast Du auch direkt einmal eine Ahnung, wie super das ist nicht ständig mit einer völlig überfüllten Hose herumzulaufen.
Der “normale” Durchschnitt, zumindest in Deutschland ist tatsächlich mit ca. 14,5 cm angegeben. Kondome sind normalerweise ungefähr 17 cm lang. Aber nicht, damit sie plötzlich auf der Strecke aufhören, nein, sondern damit die über eigentlich jeden “normalen” Penis bis zum Schluss rübergerollt werden können. XXL-Gummis (auch Übergrößen-Kondome genannt) sind auch noch etwas länger – Werden aber so gut wie kaum gebraucht. Aber 30 cm Penislänge sind in der Tat die Ausnahme – Normal ist das auf keinen Fall. Und es ist nicht unbedingt von Nöten, da ja eine Scheide so nur rund 10cm lang ist. Da bleiben dann rund 15 cm draußen und werden kalt ;)

Bestimmt gibt es vereinzelt Frauen, bei denen man auf dem Saal spielt, doch im Durchschnitt passen Männer und Frauen in der Regel ganz gut zusammen.

In meiner Stamm-Sauna habe ich auch schon die einen, oder anderen Männer gesehen, da waren wirklich alle Größen und vor allem Formen dabei aber 30c?! Das wäre mir mit sehr großer Wahrscheinlichkeit aufgefallen. So einen habe ich bisher nicht gesehen.

Und wenn der Penis einfach nur “klein” bleibt und nicht stef wird? Dazu sollten man sich selbst einige Fragen beantworten:

- Wird er wirklich NIE steif? Dann heisst es ab zum Urologen Deines Vertrauens!
- Du hast regelmäßig eine “Morgenlatte”, oder einfach ab und zu einen Ständer, aber beim Sex, wenn es drauf ankommt, will es nich so richtig? –>(kann) psychologische Gründe haben.

Wenn er nur so, sagen wir mal, “halbsteif” wird und nicht richtig hart zum Eindringen in die Scheide, oder sonst wo wird, können folgende Ratschläge ungemein helfen (müssen aber nicht). Die Tipps wirken sich nicht nur positiv auf die Potenz, sondern auf den gesamten Organismus aus:

- Aufhören mit Rauchen
– Keinen Alkohol mehr – mindestens 1. Tag vor dem Geschlechtsverkehr.
– (Mehr) Sport! Unglaublich was mal so eben 30 Minuten Joggen täglich für Errektionspotenzial mitsichbringen können.
– Nicht daran denken “zu früh” zu kommen.
– Mit dem Partner (ersatzweise auch besten Freund/Freundin über seine Problemchen sprechen!

UND ganz wichtig, wenn es mit dem Vaginalverkehr nicht auf anhieb klappt, dann ist es ser wichtig, dass Du Deine Partnerin auf einem anderem Wege befriedigst. Viele Wege führen zum Ziel! Zum Beispiel mit Deiner Hand. DENN: Vaginalverkehr mag zwar schön und gut sein, jedoch kann man die Frau viel viel leichter mit der Hand zu einem (oder mehreren) Orgasmus/Orgasmen bringen und der Orgasmus ist das was für Frauen zählt. So viel zum Thema männliche Ego-Schiene ;) Ob es jetzt Dein Glied, oder die Hand/Finger sind/war ist eigentlich nur zweitrangig. Denn mit etwas Zeit und Vertrauen klappt alles.

Welches Potenzmittel ist das beste und rezeptfrei?

Von den genannten Produkten, wenn es denn unbedingt die Chemie-Keule sein muss, halten wir Cialis für das beste.

Es wirkt deutlich selektiver als das altbekannte Viagra, da der Wirkstoff Tadalafil PDE 6 nicht beeinflusst. Die bekannten Nebenwirkungen von Viagra basieren in erster Linie auf (unerwünschte) die sogenannte  PDE 6Hemmung.

Dass die erwünschte Wirkung (in dem Fall die männliche Erektion) im Durchschnitt bei Viagra etwas intensiver ausfällt, hängt mit der entsprechenden eingenommenen Dosis zusammen. Das allgemein propagierte Äquivalent (100mg Sildenafil = 20mg Tadalafil) wurde in einigen Studien widerlegt.

Trotzdem sollten mindesten 20mg bei weitem ausreichen. In bestimmten Fällen kann es Sinn machen, wenn der unter Erektiler Dysfunktion Leidende Mann zusätzlich Arginin (http://de.wikipedia.org/wiki/Arginin) zu sich nimmt. Hierdurch erhöht sich die vaskuläre Stickstoffbilanz, ohne das dabei Nebenwirkungen zu erwarten sind, wie dies bei der gleichzeitigen Einnahme von Nitraten z.B. der Fall ist. Auch eine gefährliche Dauererektion (die im ungünstigen Fall zu totaler Impotenz führen kann) ist hier nicht zu befürchten.

Die Aminosäure L-Arginin fällt nicht unter das deutsche Arzneimittelgesetz, sollte aber von seriösen Anbietern beziehungsweise von der Apotheke erworben werden. Denn auch da kreist auf dem, nennen wir es mal “freien Markt” jede Menge Bockmist.

Zum Schluss noch ein kurzes Wort zu  den vielfach erwähnten Generika-Produkten: Diese sind in Deutschland offiziell nicht erhältlich bzw. erwerbbar, jedoch außerhalb der Europäischen Grenzen um ein vielfaches billiger als ihre Originale. Wer diese bestellt, tut dies immer und ausschließlich  auf eigenes Risiko. Es gibt da Mittel, die sich inhaltlich, in Bezug auf die Wirkstoffe, nicht von den Originalen unterscheiden und es gibt auch Produkte mit sehr fragwürdigem Inhalt. “Salonfähig” werden Cialis-Generika erst dann, wenn das von Lilly Pharma gehaltene Patent (LU91017A) abgelaufen ist (welches höchstwahrscheinlich demnächst der Fall sein sollte). So lange können gut bezahlte Abmahn-Anwälte den “risikofreudigen” Verbraucher das Leben sehr schwer machen.

Sollte man jetzt jene Menschen, die auf ihr eigenes Risiko von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, moralisch verurteilen?

Da muss man sich doch eher die Frage stellen, wie es denn überhaupt möglich sein kann, dass entsprechende Patienten ein Arzneimittel aus eigenem Geldbeutel bezahlen müssen, obwohl die Wirksamkeit und Unbedenklichkeit dieses Arzneimittels außer Frage steht. Wozu zahlen Patienten eigentlich hohe Beiträge in ihre Krankenkassen? Dass diese sich immer größere und schönere Paläste bauen können, dass sie sich auf dem Aktienmarkt weitere Spekulationen leisten, die dann zu Lasten der Beitragszahler “beglichen” werden, oder dass die Kassen ihren Managern weiterhin ein komfortables Leben ermöglichen? Diese Fragen sollte man sich stellen, ehe man gegen Otto Normalverbraucher die moralische Keule schwingt.

Rezeptfreie Generika – Erfahrungsberichte

Was sind Generika? Generika, die in Deutschland nicht zugelassen sind, da hier der Patentschutz des Ursprungsmedikaments noch gilt, die Frage ist allerdings für wie lange?! Wir haben über den auslaufenden Patentschutz hier berichtet: http://www.rezeptfreie-potenzmittel.org/viagra-bald-gunstig-erhaltlich . Ferner wäre für das Generikum/Generika ein Rezept von Nöten, so es denn bei uns in Deutschland zugelassen wäre.
Der Import von solchen Generika ist zur Zeit nicht legal. Man verstößt damit gegen das aktuelle und geltende Arzneimittelgesetz. Nur, dass dieses Medikament irgendwo im Netz angeboten wird, macht es nicht legal. Ferner ist auch immer die Zuverlässigkeit solcher Mittel in Frage zu stellen. Du hast rechtlich nichts in der Hand, wenn du dir nicht erlaubte Mittel aus dem Ausland orderst, diese nicht wie erhofft wirken, dir dafür aber ein dritter Arm wächst oder der Kopf abfällt.
Abgesehen davon wäre der Preis für das Medikament eine Unverschämtheit!

 

Unsere Erfahrung mit natürlichen und rezeptfreien Potenzmitteln ist es, diese besser separat gekauft werden sollten, als sogenannte Kombipräparate. Und zwar weil es:
a) effektiver ist
b) im Endeffekt günstiger ist.

zu a): Unserer und vieler Anwender Erfahrung nach sind die unterschiedlichen Wirkstoffe in vielen Kombipräparaten einfach zu niedrig dosiert. Manche Sachen nehme Sie in Löffelmengen und Kapselmengen sind einfach zu wenig. Natürlich kann man einfach so viele Kapseln schlucken, dass diese Dosierung wieder entsprechend hoch ist, aber das wird dann sehr teuer.

zu b) Sobald irgendwo draufsteht, dass es als Potenzmittel dient, ist es schon mal einiges teurer. Einige Wirkstoffe von rezeptfreien Potenzmitteln finden auch anderweitig Verwendung (z.B. Urtica dioica/Brennnessel). Da ist es besser, man kauft ein entsprechendes Monopräparat das nicht speziell als Potenzmittel ausgewiesen ist und kombiniert es mit anderen Monopräparaten. So kommt man meiner Erfahrung nach (unter Berrücksichtigung der erforderlichen Dosierungen) am Ende günstiger weg.

Also das sind meine Erfahrungen mit rezeptfreien Potenzmitteln. Ich war anfangs sehr skeptisch gegenüber rezeptfreien Potenzmitteln. Einzelne Prapärate haben bei mir nicht geholfen. Aber die Kombination in entsprechender Dosierung schon. Außerdem brauchte es etwa 2 Wochen, bis die Wirkung richtig eingesetzt hat.

 

Gleitgel / Salbe für stärkere Erektionen

provirilia

Genauer genommen handelt es sich bei Provirilia eher um ein Öl, als um eine Salbe.

Provirilla ist ein Gleitgel bzw. ein Öl, zusammengestellt aus 100% pflanzlichen Inhaltsstoffen, diese Inhaltsstoffe erleichtern das Auftreten von stärkeren und intensiveren Erektionen. So erreicht man, abhängig von der jeweiligen Person, eine höhere sexuelle Potenz, die zu besseren Orgsamen verhelfen kann.

Provirilla wurde entwickelt m:

  • Eine langanhaltendere Erektion zu emöglichen
  • Dazu beizutragen das sexuelle Verlangen zu steigern
  • Zu helfen intensivere Orgasmen genießen zu können

 

provirilia_ergebnisse

provirilia

Würdet ihr Viagra im Internet bestellen?

umfrage

Wie der Titel schon sagt, würde uns eure Meinung bezüglich Viagra/Rezeptpflichte Potenzmittel im Internet bestellen interessieren. Wir haben bereits auf die Risiken hingewiesen und vor möglichen Fälschungen gewarnt. Würdest Du dennoch das Risiko eingehen und Viagra und co. in einer Internet-Apotheke bestellen? Auch wenn es sich um originales Viagra handelt. Oft sind diese sehr teuer, würden aber den Gang zum Arzt vermeiden.

Teile uns deine Meinung über unser Kontaktformular mit http://www.rezeptfreie-potenzmittel.org/kontakt
Wir freuen uns auf deine Nachricht.