Penislänge des Mannes und die Frage: “Ist mein Penis zu klein?”

Eines vorweg: Stell’ Dir einmal bitte 30cm Penislänge vor. 30cm!? Damit man es sich einfacher vor Augen halten kann, nimm eine Wickelhülse (die Dinger von Küchenrolle) und stülpe sie Dir über Dein bestes Stück! Dann hast Du einmal Vorstellung davon, was 30cm Länge im Endeffekt bedeuten. Dann hast Du auch direkt einmal eine Ahnung, wie super das ist nicht ständig mit einer völlig überfüllten Hose herumzulaufen.
Der “normale” Durchschnitt, zumindest in Deutschland ist tatsächlich mit ca. 14,5 cm angegeben. Kondome sind normalerweise ungefähr 17 cm lang. Aber nicht, damit sie plötzlich auf der Strecke aufhören, nein, sondern damit die über eigentlich jeden “normalen” Penis bis zum Schluss rübergerollt werden können. XXL-Gummis (auch Übergrößen-Kondome genannt) sind auch noch etwas länger – Werden aber so gut wie kaum gebraucht. Aber 30 cm Penislänge sind in der Tat die Ausnahme – Normal ist das auf keinen Fall. Und es ist nicht unbedingt von Nöten, da ja eine Scheide so nur rund 10cm lang ist. Da bleiben dann rund 15 cm draußen und werden kalt ;)

Bestimmt gibt es vereinzelt Frauen, bei denen man auf dem Saal spielt, doch im Durchschnitt passen Männer und Frauen in der Regel ganz gut zusammen.

In meiner Stamm-Sauna habe ich auch schon die einen, oder anderen Männer gesehen, da waren wirklich alle Größen und vor allem Formen dabei aber 30c?! Das wäre mir mit sehr großer Wahrscheinlichkeit aufgefallen. So einen habe ich bisher nicht gesehen.

Und wenn der Penis einfach nur “klein” bleibt und nicht stef wird? Dazu sollten man sich selbst einige Fragen beantworten:

- Wird er wirklich NIE steif? Dann heisst es ab zum Urologen Deines Vertrauens!
- Du hast regelmäßig eine “Morgenlatte”, oder einfach ab und zu einen Ständer, aber beim Sex, wenn es drauf ankommt, will es nich so richtig? –>(kann) psychologische Gründe haben.

Wenn er nur so, sagen wir mal, “halbsteif” wird und nicht richtig hart zum Eindringen in die Scheide, oder sonst wo wird, können folgende Ratschläge ungemein helfen (müssen aber nicht). Die Tipps wirken sich nicht nur positiv auf die Potenz, sondern auf den gesamten Organismus aus:

- Aufhören mit Rauchen
– Keinen Alkohol mehr – mindestens 1. Tag vor dem Geschlechtsverkehr.
– (Mehr) Sport! Unglaublich was mal so eben 30 Minuten Joggen täglich für Errektionspotenzial mitsichbringen können.
– Nicht daran denken “zu früh” zu kommen.
– Mit dem Partner (ersatzweise auch besten Freund/Freundin über seine Problemchen sprechen!

UND ganz wichtig, wenn es mit dem Vaginalverkehr nicht auf anhieb klappt, dann ist es ser wichtig, dass Du Deine Partnerin auf einem anderem Wege befriedigst. Viele Wege führen zum Ziel! Zum Beispiel mit Deiner Hand. DENN: Vaginalverkehr mag zwar schön und gut sein, jedoch kann man die Frau viel viel leichter mit der Hand zu einem (oder mehreren) Orgasmus/Orgasmen bringen und der Orgasmus ist das was für Frauen zählt. So viel zum Thema männliche Ego-Schiene ;) Ob es jetzt Dein Glied, oder die Hand/Finger sind/war ist eigentlich nur zweitrangig. Denn mit etwas Zeit und Vertrauen klappt alles.