Was Sie über Impotenz wissen sollten…

Definition einer Erektion

Mit einer Erektion wird der Zeitpunkt, bzw. die Zeitspanne, in der ein Mann oder eine Frau sexuell erregt ist. Man unterscheidet zwischen verschiedenen Arten der Erektion, zu denen die Erektion der Brustwarzen, eine klitorale Erektion und selbstverständlich die Erektion des Penis gehören. Am wichtigsten ist hierbei sicherlich die Erektion des Penis, da ohne diese der Geschlechtsverkehr nicht befriedigend vollzogen und keine Reproduktion möglich ist. Die männliche Erektion entsteht, indem der Corpus Cavernosum mit Blut gefüllt wird.

Der Corpus Cavernosum ist ein arterieller Schwellkörper, der paarig am Sitzbein beginnt und dessen Schenkel sich röhrenförmig im Penis vereinigen und diesen komplett durchziehen. Im nicht-erregtem Zustand ist der Schwellkörper blutleer. Erst bei sexueller Erregung wird der Botenstoff Stickstoffmonoxid freigesetzt, der die Muskeln im Penis erschlaffen lässt und somit die Blutzufuhr ermöglicht, bei gleichzeitiger Verhinderung des Blutabflusses, wodurch sich der Penis wie ein Ballon füllt und hart wird.

Impotenz

Impotenz bezeichnet die Unfähigkeit eines Mannes eine Erektion zu bekommen oder diese lang genug aufrecht erhalten zu können, um den Geschlechtsverkehr erfolgreich und befriedigend vollziehen zu können. Impotenz wird auch kurz als ED bezeichnet oder als männliche Impotenz, wobei letzteres sowohl eine Impotenz, als auch Infertilität bezeichnen kann. Infertilität ist nicht mit einer erektilen Dysfunktion gleichzusetzen, da hier auch bei normaler sexueller Funktionsfähigkeit eine Reproduktion nicht möglich ist.

Ursachen einer Impotenz

Impotenz kann viele verschiedene Ursachen haben, physischer und psychologischer Natur. Oft ist Impotenz ein Symptom weiterer vorliegender Krankheiten wie, Diabetes, Herz-Kreislauf-Störungen, Prostatavergrößerung oder Hormonstörungen. Impotenz kann jedoch auch Folge von Verletzungen im Bereich des Penis sein oder Lebensstil bedingt sein, dies bezüglich können erhöhter Alkoholkonsum, Rauchen oder Übergewicht Auslöser der Störung sein. Zu den physischen Ursachen gehören ebenfalls Nebenwirkungen von Medikamenten und Drogen. Impotenz kann jedoch auch psychologische Ursachen haben, wie Depression, Müdigkeit, Stress oder Angstzustände.

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.